Der FSH Live – erste FSH Video-Konferenz ein voller Erfolg

Liebe Mitglieder,

unter dem Motto „Uns fehlt der Austausch mit Ihnen“ lud der FSH am vergangenen Donnerstag zur ersten FSH Video-Konferenz ein – und die Beteiligung war großartig. Zu Spitzenzeiten waren 72 Branchenteilnehmer (FSH-Mitglieder, Gäste, Verbandsvertreter und Interessierte Audtomatenunternehmer) online und beteiligten sich an dem regen Austausch.

Das Format war natürlich für alle neu: Normalerweise pflegt der FSH einen engen Kontakt zu seinen Mitgliedern auf Mitgliederversammlungen und Stammtischen. All dies ist leider derzeit nicht möglich, so war diese digitale Mitgliederversammlung ein adäquates Ersatzmittel, um zu informieren und vor allem eine Plattform für Austausch zu schaffen.

An einigen Traditionen haben wir trotzdem festgehalten: So hat unser Vorsitzender Frank Waldeck die Teilnehmer begrüßt und einige Worte zur aktuellen Lage gesprochen. Dabei fokussierte er sich auf die Themen „Geld“, „Regierungsbeschluss vom 15.04.2020“ und „Zukunft der Branche“. Zu finanziellen Aspekt fasste Waldeck nochmals kurz zusammen, welche staatlichen Hilfen und Kredite für Unternehmer zur Verfügung stehen, dabei betonte er nochmals das Liquidität vor Rentabilität geht. Der Wunsch der Branche, möglichst bald wieder die Betreibe zu öffnen wurde natürlich an die Politik herangetragen, jedoch in der ersten Welle nicht erfüllt. „Wir sind bemüht, dass wir in der nächsten Welle, über die am 30.04.2020 entscheiden wird, dabei sind“, so Waldeck. Gleichzeitig zeigte er sich optimistisch: „Wir werden die Krise als Menschen und als Branche meistern.“

Auch bei einer Onlineversion einer FSH-Mitgliederversammlung dürfen natürlich unsere juristischen Berater Tim Hilbert und Dr. Damir Böhm nicht fehlen. Tim Hilbert, der in den letzten Wochen unsere Mitglieder fast pausenlos mit Informationen versorgt hat, fasste nochmals die wichtigsten Punkte zu Kurzarbeitergeld und dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID 19-Pandemie zusammen und stand vor allem für Fragen zur Verfügung. Dr. Damir Böhm gab einen Überblick zum derzeitigen Stand des Glücksspielstaatsvertrag 2021 und dem Konzessionsvergabeverfahren von Sportwetten – hier rechnet er nicht vor Oktober 2020 mit der Konzessionsvergabe.

Auch die mündliche Anhörung zum Glücksspielstaatsvertrag 2021 in der Düsseldorfer Staatskanzlei im Februar 2020, zu der der FSH als Verband geladen war, wurde kurz thematisiert. Vorstandsmitglied Dirk Fischer war für den FSH vor Ort und berichtet über den Ablauf und die Auswirkungen.

Besonders rege tauschten die Teilnehmer sich zu dem Thema „Vorbereitungen zur Wiedereröffnung aus. Jean Pierre Berlejung, stellv. Vorsitzender und Schatzmeister, gab einen Einblick in seine Vorbereitungen und gab im Bereich der Hygienemaßnahmen wertvolle Tipps für die Automatenunternehmer. Dabei betonte er, dass der Schutz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen essenziell ist: „Wenn sich nur einer unserer Mitarbeiter/innen infiziert, können wir sofort wieder schließen.“

Insgesamt tauschten sich die Teilnehmer, Vorstände und Juristen drei Stunden miteinander aus. Es wurde viele Fragen gestellt, Erfahrungen ausgetauscht und Tipps gegeben. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern ganz herzlich für diese erfolgreiche Veranstaltung bedanken. Das Einzige, was fehlte, war der gemütliche, gemeinsame Ausklang am Abend.

Wir freuen uns, Sie bald alle wieder „real“ zu sehen. Bis dahin bleiben wir aber natürlich online in Kontakt.

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst
Jasmine Rohde